(0244) 15, 1 - 10

Code: 
0244

Damals sangen Mose und die Israeliten dies Lied dem Herrn und sprachen:Ich will dem Herrn singen, denn er hat eine herrliche Tat getan;Ross und Mann hat er ins Meer gestürzt. Der Herr ist meine Stärke und mein Lobgesangund ist mein Heil.Das ist mein Gott, ich will ihn preisen,er ist meines Vaters Gott, ich will ihn erheben. Der Herr ist der rechte Kriegsmann,Herr ist sein Name. Des Pharao Wagen und seine Macht warf er ins Meer,seine auserwählten Streiter versanken im Schilfmeer. Die Tiefe hat sie bedeckt,sie sanken auf den Grund wie die Steine. Herr, deine rechte Hand tut große Wunder;Herr, deine rechte Hand hat die Feinde zerschlagen. Und mit deiner großen Herrlichkeit hast du deine Widersacher gestürzt;denn als du deinen Grimm ausließest, verzehrte er sie wie Stoppeln. Durch dein Schnauben türmten die Wasser sich auf,die Fluten standen wie ein Wall; die Tiefen erstarrten mitten im Meer. Der Feind gedachte: Ich will nachjagen und ergreifenund den Raub austeilen und meinen Mut an ihnen kühlen.Ich will mein Schwert ausziehen,und meine Hand soll sie verderben. Da ließest du deinen Wind blasen, und das Meer bedeckte sie,und sie sanken unter wie Blei im mächtigen Wasser.