(1027) 1, 20 - 27

Code: 
1027

Sagt's nicht an in Gat,
verkündet's nicht auf den Gassen in Aschkelon,
dass sich nicht freuen die Töchter der Philister,
dass nicht frohlocken die Töchter der Unbeschnittenen. Ihr Berge von Gilboa,
es soll weder tauen noch regnen auf euch, ihr trügerischen Gefilde;
denn daselbst ist der Helden Schild verworfen,
der Schild Sauls, als sei er nicht gesalbt mit Öl. Der Bogen Jonatans hat nie gefehlt,
und das Schwert Sauls ist nie leer zurückgekommen
von dem Blut der Erschlagenen
und vom Mark der Helden. Saul und Jonatan, geliebt und einander zugetan,
im Leben und im Tod nicht geschieden;
schneller waren sie als die Adler
und stärker als die Löwen. Ihr Töchter Israel, weint über Saul,
der euch kleidete mit kostbarem Purpur
und euch schmückte mit goldenen Kleinoden
an euren Kleidern. Wie sind die Helden gefallen im Streit!
Jonatan ist auf deinen Höhen erschlagen! Es ist mir leid um dich, mein Bruder Jonatan,
ich habe große Freude und Wonne an dir gehabt;
deine Liebe ist mir wundersamer gewesen,
als Frauenliebe ist. Wie sind die Helden gefallen
und die Streitbaren umgekommen.