(1253) 8, 15 - 23

Code: 
1253

Am andern Tage aber nahm er die Decke und tauchte sie in Wasser und breitete sie über des Königs Angesicht. Da starb er und Hasaël wurde König an seiner statt. Im fünften Jahr Jorams, des Sohnes Ahabs, des Königs von Israel, wurde – Joschafat war noch König von Juda – Joram, der Sohn Joschafats, König von Juda. Zweiunddreißig Jahre alt war er, als er König wurde, und er regierte acht Jahre zu Jerusalem und wandelte auf dem Wege der Könige von Israel, wie das Haus Ahab tat; denn Ahabs Tochter war seine Frau. Und er tat, was dem Herrn missfiel. Aber der Herr wollte Juda nicht verderben um seines Knechtes David willen, wie er ihm zugesagt hatte, ihm eine Leuchte zu geben und seinen Söhnen immerdar. Zu seiner Zeit fielen die Edomiter von Juda ab und setzten einen König über sich. Da zog Joram nach Zaïr und alle Wagen mit ihm, und er machte sich des Nachts auf und schlug die Edomiter, die ihn umringt hatten, dazu die Obersten über die Wagen, sodass das Volk in seine Wohnungen floh. Doch blieben die Edomiter abtrünnig von Juda bis auf diesen Tag. Auch fiel zur selben Zeit Libna ab. Was aber mehr von Joram zu sagen ist und alles, was er getan hat, siehe, das steht geschrieben in der Chronik der Könige von Juda.