(1365) 11, 9 - 17

Code: 
1365

Und David nahm immer mehr zu an Macht und der Herr Zebaoth war mit ihm. Dies sind die Helden Davids, die sich treu zu ihm hielten in seinem Königtum mit ganz Israel, dass man ihn zum König machte nach dem Wort des Herrn über Israel. Und dies ist die Zahl der Helden Davids: Joschobam, der Sohn Hachmonis, der Erste unter den Dreien; er schwang seinen Spieß und erschlug dreihundert auf einmal. Nach ihm war Eleasar, der Sohn Dodos, der Ahoachiter; er war unter den drei Helden. Dieser war mit David in Pas-Dammim, als die Philister sich dort zum Kampf versammelt hatten. Dort war ein Stück Acker mit Gerste. Und das Volk floh vor den Philistern. Und er trat mitten aufs Feld, sicherte es und schlug die Philister. Und der Herr gab großes Heil. Und drei aus den dreißig Helden zogen hinab zum Felsen zu David in die Höhle Adullam. Aber das Lager der Philister lag in der Ebene Refaïm. David aber war in der Bergfeste; und die Wache der Philister war damals in Bethlehem. Und David gelüstete es und er sprach: Wer will mir Wasser zu trinken geben aus dem Brunnen am Tor in Bethlehem?