(1402) 23, 22 - 32

Code: 
1402

Eleasar aber starb und hatte keine Söhne, sondern nur Töchter; und die Söhne des Kisch, ihre Vettern, nahmen sie zu Frauen. Die Söhne Muschis waren: Machli, Eder und Jeremot, diese drei. Das sind die Söhne Levi nach ihren Sippen, nämlich die Häupter der Sippen, gemustert und Mann für Mann nach den Namen aufgezählt, die das Amt im Hause des Herrn verrichteten, von zwanzig Jahren an und darüber. Denn David sprach: Der Herr, der Gott Israels, hat seinem Volk Ruhe gegeben und wird zu Jerusalem wohnen ewiglich. So brauchten auch die Söhne Levi die Wohnung nicht mehr zu tragen mit allem Gerät für ihren Dienst – denn nach den späteren Ordnungen Davids wurden die Leviten gezählt von zwanzig Jahren an und darüber –, sondern sie sollten stehen zur Seite der Söhne Aaron zum Dienst im Hause des Herrn in den Vorhöfen und Kammern und zur Reinigung alles Heiligen und zu allem Dienst im Hause Gottes, für Schaubrote, für feinstes Mehl zum Speisopfer, für die ungesäuerten Fladen, für die Pfanne, fürs Rösten und für alles Gewicht und Maß. Und an jedem Morgen sollten sie stehen, den Herrn zu loben und ihm zu danken, und ebenso an jedem Abend, und alle Brandopfer dem Herrn zu opfern an den Sabbaten, Neumonden und Festen nach der vorgeschriebenen Zahl, täglich vor dem Herrn; so sollten sie den Dienst versehen an der Stiftshütte, am Heiligtum sowie an den Söhnen Aaron, ihren Brüdern, damit zu dienen im Hause des Herrn.