(1486) 24, 1 - 9

Code: 
1486

Joasch war sieben Jahre alt, als er König wurde; und er regierte vierzig Jahre zu Jerusalem. Seine Mutter hieß Zibja, aus Beerscheba. Und Joasch tat, was dem Herrn wohlgefiel, solange der Priester Jojada lebte. Und Jojada nahm zwei Frauen für Joasch und er zeugte Söhne und Töchter. Danach nahm sich Joasch vor, das Haus des Herrn zu erneuern, und versammelte die Priester und Leviten und sprach zu ihnen: Zieht hin in alle Städte Judas und sammelt Geld aus ganz Israel, um jährlich das Haus eures Gottes auszubessern, und eilt, solches zu tun! Aber die Leviten eilten nicht. Da rief der König den Hohenpriester Jojada und sprach zu ihm: Warum hast du nicht Acht auf die Leviten, dass sie von Juda und Jerusalem die Steuer einbringen, die Mose, der Knecht des Herrn, und die Gemeinde für die Stiftshütte zu sammeln Israel geboten haben? Denn die gottlose Atalja und ihre Söhne haben das Haus Gottes verfallen lassen, und alles, was dem Hause des Herrn geheiligt war, haben sie an die Baale gebracht. Da befahl der König, dass man eine Lade machte, und man stellte sie außen ins Tor am Hause des Herrn; und sie ließen in Juda und Jerusalem ausrufen, dass man dem Herrn die Steuer bringen solle, die in der Wüste von Mose, dem Knecht Gottes, auf Israel gelegt war.

Zusammenfassungen von Benutzern der Website