(1487) 24, 10 - 16

Code: 
1487

Da freuten sich alle Oberen und alles Volk und brachten's und warfen's in die Lade, bis sie voll wurde. Und wenn man die Lade durch die Leviten zur Verwaltung des Königs brachte und man sah, dass viel Geld darin war, so kam der Schreiber des Königs und der Beauftragte des Hohenpriesters, und man schüttete die Lade aus und sie trugen sie wieder hin an ihren Ort. So taten sie alle Tage und brachten viel Geld zusammen. Und der König und Jojada gaben es den Werkmeistern, die am Hause des Herrn arbeiteten. Diese stellten Steinmetzen und Zimmerleute an, um das Haus des Herrn zu erneuern, und auch Meister in Eisen und Kupfer, um das Haus des Herrn auszubessern. Und die Werkmeister sorgten dafür, dass durch sie die Ausbesserung fortschritt, und so stellten sie das Haus Gottes nach seinem alten Maß wieder her. Und als sie es vollendet hatten, brachten sie das übrige Geld vor den König und Jojada. Davon machte man Geräte für das Haus des Herrn, Geräte für den Dienst und für die Brandopfer, Löffel und goldene und silberne Geräte. Und sie opferten Brandopfer im Hause des Herrn allezeit, solange Jojada lebte. Und Jojada ward alt und lebenssatt und starb und war hundertunddreißig Jahre alt, als er starb. Und sie begruben ihn in der Stadt Davids bei den Königen, weil er an Israel und an Gott und seinem Hause wohlgetan hatte.