(1499) 28, 1 - 8

Code: 
1499

Ahas war zwanzig Jahre alt, als er König wurde; und er regierte sechzehn Jahre zu Jerusalem. Er tat nicht, was dem Herrn wohlgefiel, wie sein Vater David, sondern wandelte in den Wegen der Könige von Israel. Dazu machte er den Baalen gegossene Bilder und opferte im Tal Ben-Hinnom und verbrannte seine Söhne im Feuer nach den gräulichen Sitten der Heiden, die der Herr vor den Israeliten vertrieben hatte, und opferte und räucherte auf den Höhen und auf den Hügeln und unter allen grünen Bäumen. Darum gab ihn der Herr, sein Gott, in die Hand des Königs von Aram, dass sie ihn schlugen und eine große Menge der Seinen gefangen wegführten und nach Damaskus brachten. Auch wurde er in die Hand des Königs von Israel gegeben; der schlug ihn hart; denn Pekach, der Sohn Remaljas, schlug in Juda 120000 streitbare Männer auf einen Tag, weil sie den Herrn, den Gott ihrer Väter, verlassen hatten. Und Sichri, ein Kriegsmann aus Ephraim, erschlug Maaseja, den Königssohn, und Asrikam, den Vorsteher des Königshauses, und Elkana, den Ersten nach dem König. Und die von Israel führten von ihren Brüdern 200000 Frauen, Söhne und Töchter gefangen weg und nahmen dazu große Beute von ihnen und brachten sie nach Samaria.