(1706) 32, 1 - 10

Code: 
1706

Da hörten die drei Männer auf, Hiob zu antworten, weil er sich für gerecht hielt. Aber Elihu, der Sohn Barachels des Busiters, aus dem Geschlecht Ram, ward zornig. Er ward zornig über Hiob, weil er sich selber für gerechter hielt als Gott. Auch ward er zornig über seine drei Freunde, weil sie keine Antwort fanden und doch Hiob verdammten. Elihu aber hatte gewartet, bis sie mit Hiob geredet hatten, weil sie älter waren als er. Als Elihu nun sah, dass keine Antwort war im Munde der drei Männer, ward er zornig. Und Elihu, der Sohn Barachels des Busiters, hob an und sprach:Ich bin jung an Jahren, ihr aber seid alt; darum hab ich mich gescheut und gefürchtet, mein Wissen euch kundzutun. Ich dachte: Lass das Alter reden, und die Menge der Jahre lass Weisheit beweisen. Aber der Geist ist es in den Menschen und der Odem des Allmächtigen, der sie verständig macht. Die Betagten sind nicht die Weisesten, und die Alten verstehen nicht, was das Rechte ist. Darum sage ich: Hört mir zu; auch ich will mein Wissen kundtun.