(1707) 32, 11 - 22

Code: 
1707

Siehe, ich habe gewartet, bis ihr geredet hattet; ich habe aufgemerkt auf eure Einsicht, bis ihr die rechten Worte treffen würdet, und habe Acht gehabt auf euch; aber siehe, da war keiner unter euch, der Hiob zurechtwies oder seiner Rede antwortete. Sagt nur nicht: »Wir haben Weisheit gefunden; Gott muss ihn schlagen und nicht ein Mensch.« Mich haben seine Worte nicht getroffen, und mit euren Reden will ich ihm nicht antworten. Ach! Betroffen stehen sie da und können nicht mehr antworten; sie wissen nichts mehr zu sagen. Und da soll ich warten, weil sie nicht mehr reden, weil sie dastehen und nicht mehr antworten? Auch ich will mein Teil antworten und will mein Wissen kundtun! Denn ich bin voll von Worten, weil mich der Geist in meinem Inneren bedrängt. Siehe, mein Inneres ist wie der Most, den man nicht herauslässt und der die neuen Schläuche zerreißt. Ich muss reden, dass ich mir Luft mache, ich muss meine Lippen auftun und antworten. Vor mir soll kein Ansehen der Person gelten, und ich will keinem Menschen schmeicheln. Denn ich weiß nicht zu schmeicheln; sonst würde mich mein Schöpfer bald dahinraffen.

Zusammenfassungen von Benutzern der Website