(1757) 18, 33 - 42

Code: 
1757

Gott rüstet mich mit Kraftund macht meine Wege ohne Tadel. Er macht meine Füße gleich den Hirschenund stellt mich auf meine Höhen. Er lehrt meine Hände streitenund meinen Arm den ehernen Bogen spannen. Du gibst mir den Schild deines Heils, und deine Rechte stärkt mich,und deine Huld macht mich groß. Du gibst meinen Schritten weiten Raum,dass meine Knöchel nicht wanken. Ich will meinen Feinden nachjagen und sie ergreifenund nicht umkehren, bis ich sie umgebracht habe. Ich will sie zerschmettern, dass sie nicht mehr aufstehen können;sie müssen unter meine Füße fallen. Du rüstest mich mit Stärke zum Streit;du wirfst unter mich, die sichgegen mich erheben. Du treibst meine Feinde in die Flucht,dass ich vernichte, die mich hassen. Sie rufen – aber da ist kein Helfer –zum Herrn, aber er antwortet ihnen nicht.