(1803) 48, 1 - 15

Code: 
1803

Ein Psalmlied der Söhne Korach. Groß ist der Herr und hoch zu rühmenin der Stadt unsres Gottes, auf seinem heiligen Berge. Schön ragt empor der Berg Zion,daran sich freut die ganze Welt,der Gottesberg fern im Norden,die Stadt des großen Königs. Gott ist in ihren Palästen,er ist bekannt als Schutz. Denn siehe, Könige waren versammeltund miteinander herangezogen. Sie haben sich verwundert, als sie solches sahen;sie haben sich entsetzt und sind davongestürzt. Zittern hat sie da erfasst,Angst wie eine Gebärende. Du zerbrichst die großen Schiffedurch den Sturm vom Osten. Wie wir es gehört haben, so sehen wir esan der Stadt des Herrn Zebaoth,an der Stadt unsres Gottes:Gott erhält sie ewiglich. sela. Gott, wir gedenken deiner Gütein deinem Tempel. Gott, wie dein Name, so ist auch dein Ruhmbis an der Welt Enden.Deine Rechte ist voll Gerechtigkeit. Dessen freue sich der Berg Zion,und die Töchter Juda seien fröhlich,weil du recht richtest. Ziehet um Zion herum und umschreitet es,zählt seine Türme; habt gut Acht auf seine Mauern, /durchwandert seine Paläste,dass ihr den Nachkommen davon erzählt: Wahrlich, das ist Gott, unser Gott für immer und ewig.Er ist's, der uns führet.