(1809) 51, 13 - 21

Code: 
1809

Verwirf mich nicht von deinem Angesicht,und nimm deinen Heiligen Geist nicht von mir. Erfreue mich wieder mit deiner Hilfe,und mit einem willigen Geist rüste mich aus. Ich will die Übertreter deine Wege lehren,dass sich die Sünder zu dir bekehren. Errette mich von Blutschuld, /Gott, der du mein Gott und Heiland bist,dass meine Zunge deine Gerechtigkeit rühme. Herr, tu meine Lippen auf,dass mein Mund deinen Ruhm verkündige. Denn Schlachtopfer willst du nicht, /ich wollte sie dir sonst geben,und Brandopfer gefallen dir nicht. Die Opfer, die Gott gefallen, sind ein geängsteter Geist,ein geängstetes, zerschlagenes Herz wirst du, Gott, nicht verachten. Tu wohl an Zion nach deiner Gnade,baue die Mauern zu Jerusalem. Dann werden dir gefallen rechte Opfer, /Brandopfer und Ganzopfer;dann wird man Stiere auf deinem Altar opfern.

Zusammenfassungen von Benutzern der Website