(1860) 82, 1 - 8

Code: 
1860

Ein Psalm Asafs.Gott steht in der Gottesgemeindeund ist Richter unter den Göttern. »Wie lange wollt ihr unrecht richtenund die Gottlosen vorziehen? sela. Schaffet Recht dem Armen und der Waiseund helft dem Elenden und Bedürftigen zum Recht. Errettet den Geringen und Armenund erlöst ihn aus der Gewalt der Gottlosen.« Sie lassen sich nichts sagen und sehen nichts ein, /sie tappen dahin im Finstern.Darum wanken alle Grundfesten der Erde. »Wohl habe ich gesagt: Ihr seid Götterund allzumal Söhne des Höchsten; aber ihr werdet sterben wie Menschenund wie ein Tyrann zugrunde gehen.« Gott, mache dich auf und richte die Erde;denn du bist Erbherr über alle Heiden!