(1894) 105, 1 - 13

Code: 
1894

Danket dem Herrn und rufet an seinen Namen;verkündigt sein Tun unter den Völkern! Singet und spielet ihm,redet von allen seinen Wundern! Rühmet seinen heiligen Namen;es freue sich das Herz derer, die den Herrn suchen! Fraget nach dem Herrn und nach seiner Macht,suchet sein Antlitz allezeit! Gedenket seiner Wunderwerke, die er getan hat,seiner Zeichen und der Urteile seines Mundes, du Geschlecht Abrahams, seines Knechts,ihr Söhne Jakobs, seine Auserwählten! Er ist der Herr, unser Gott,er richtet in aller Welt. Er gedenkt ewiglich an seinen Bund,an das Wort, das er verheißen hat für tausend Geschlechter, an den Bund, den er geschlossen hat mit Abraham,und an den Eid, den er Isaak geschworen hat. Er stellte ihn auf für Jakob als Satzungund für Israel als ewigen Bund und sprach: »Dir will ich das Land Kanaan geben,das Los eures Erbteils«, als sie noch gering waren an Zahl,nur wenige und Fremdlinge im Lande. Und sie zogen von Volk zu Volk,von einem Königreich zum andern.