(1956) 136, 13 - 26

Code: 
1956

Der das Schilfmeer teilte in zwei Teile,denn seine Güte währet ewiglich; und ließ Israel mitten hindurchgehen,denn seine Güte währet ewiglich; der den Pharao und sein Heer ins Schilfmeer stieß,denn seine Güte währet ewiglich. Der sein Volk führte durch die Wüste,denn seine Güte währet ewiglich. Der große Könige schlug,denn seine Güte währet ewiglich; und brachte mächtige Könige um,denn seine Güte währet ewiglich; Sihon, den König der Amoriter,denn seine Güte währet ewiglich; und Og, den König von Baschan,denn seine Güte währet ewiglich; und gab ihr Land zum Erbe,denn seine Güte währet ewiglich; zum Erbe seinem Knecht Israel,denn seine Güte währet ewiglich. Der an uns dachte, als wir unterdrückt waren,denn seine Güte währet ewiglich; und uns erlöste von unsern Feinden,denn seine Güte währet ewiglich. Der Speise gibt allem Fleisch,denn seine Güte währet ewiglich. Danket dem Gott des Himmels,denn seine Güte währet ewiglich.

Zusammenfassungen aus twitter

Diese Zusammenfassungen wurden über Twitter gepostet. Um hier zu erscheinen, schreiben Sie einfach einen Tweet mit dem hashtag #ebl und der Bibelversnummer, die die Basis Ihrer Zusammenfassung ist (Beispiel: #1234). Eine Übersicht aller Tweets finden Sie unter http://search.twitter.com/search?q=%23ebl