(1960) 139, 14 - 24

Code: 
1960

Ich danke dir dafür,dass ich wunderbar gemacht bin;wunderbar sind deine Werke;das erkennt meine Seele. Es war dir mein Gebein nicht verborgen, /als ich im Verborgenen gemacht wurde,als ich gebildet wurde unten in der Erde. Deine Augen sahen mich,als ich noch nicht bereitet war,und alle Tage waren in dein Buch geschrieben,die noch werden sollten und von denen keiner da war. Aber wie schwer sind für mich, Gott, deine Gedanken!Wie ist ihre Summe so groß! Wollte ich sie zählen, so wären sie mehr als der Sand:Am Ende bin ich noch immer bei dir. Ach Gott, wolltest du doch die Gottlosen töten!Dass doch die Blutgierigen von mir wichen! Denn sie reden von dir lästerlich,und deine Feinde erheben sich mit frechem Mut. Sollte ich nicht hassen, Herr, die dich hassen,und verabscheuen, die sich gegen dich erheben? Ich hasse sie mit ganzem Ernst;sie sind mir zu Feinden geworden. Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz;prüfe mich und erkenne, wie ich's meine. Und sieh, ob ich auf bösem Wege bin,und leite mich auf ewigem Wege.

Zusammenfassungen aus twitter

Diese Zusammenfassungen wurden über Twitter gepostet. Um hier zu erscheinen, schreiben Sie einfach einen Tweet mit dem hashtag #ebl und der Bibelversnummer, die die Basis Ihrer Zusammenfassung ist (Beispiel: #1234). Eine Übersicht aller Tweets finden Sie unter http://search.twitter.com/search?q=%23ebl