(2077) 4, 1 - 8

Code: 
2077

Siehe, meine Freundin, du bist schön!Siehe, schön bist du!Deine Augen sind wie Taubenaugenhinter deinem Schleier.Dein Haar ist wie eine Herde Ziegen,die herabsteigen vom Gebirge Gilead. Deine Zähne sind wie eine Herde geschorener Schafe,die aus der Schwemme kommen;alle haben sie Zwillinge,und keines unter ihnen ist unfruchtbar. Deine Lippen sind wie eine scharlachfarbene Schnur,und dein Mund ist lieblich.Deine Schläfen sind hinter deinem Schleierwie eine Scheibe vom Granatapfel. Dein Hals ist wie der Turm Davids,mit Brustwehr gebaut,an der tausend Schilde hangen,lauter Schilde der Starken. Deine beiden Brüste sind wie junge Zwillinge von Gazellen,die unter den Lilien weiden. Bis der Tag kühl wirdund die Schatten schwinden,will ich zum Myrrhenberge gehenund zum Weihrauchhügel. Du bist wunderbar schön, meine Freundin,und kein Makel ist an dir. Komm mit mir, meine Braut, vom Libanon,komm mit mir vom Libanon,steig herab von der Höhe des Amana,von der Höhe des Senir und Hermon,von den Wohnungen der Löwen,von den Bergen der Leoparden!