(2269) 5, 8 - 16

Code: 
2269

Ein jeder wiehert nach seines Nächsten Frau wie die vollen, müßigen Hengste. Und ich sollte das an ihnen nicht heimsuchen, spricht der Herr, und ich sollte mich nicht rächen an einem Volk wie diesem? Stürmt ihre Weinberge hinauf und zerstört die stützenden Mauern; aber verwüstet sie nicht ganz! Reißt ihre Weinranken weg; denn sie gehören nicht dem Herrn! Sie verachten mich, spricht der Herr, das Haus Israel und das Haus Juda. Sie verleugnen den Herrn und sprechen: »Das tut er nicht; so übel wird es uns nicht gehen; Schwert und Hunger werden wir nicht sehen. Die Propheten sind Schwätzer und haben Gottes Wort nicht; es ergehe ihnen selbst so!« Darum spricht der Herr, der Gott Zebaoth: Weil ihr solche Reden führt, siehe, so will ich meine Worte in deinem Munde zu Feuer machen und dies Volk zu Brennholz, dass es verzehrt werde. Siehe, ich will über euch vom Hause Israel ein Volk von ferne her bringen, spricht der Herr, ein Volk von unerschöpflicher Kraft, ein uraltes Volk, ein Volk, dessen Sprache du nicht verstehst, und was sie reden, kannst du nicht vernehmen. Seine Köcher sind wie offene Gräber; es sind lauter Helden.

Zusammenfassungen von Benutzern der Website