(2396) 42, 17 - 22

Code: 
2396

Denn sie seien, wer sie wollen: Wer sein Angesicht nach Ägypten richtet, um dorthin zu ziehen und dort zu wohnen, der soll sterben durch Schwert, Hunger und Pest, und es soll keiner übrig bleiben noch dem Unheil entrinnen, das ich über sie kommen lassen will. Denn so spricht der Herr Zebaoth, der Gott Israels: Gleichwie mein Zorn und Grimm über die Einwohner Jerusalems ausgeschüttet wurde, so soll er auch über euch ausgeschüttet werden, wenn ihr nach Ägypten zieht; und ihr sollt zum Fluch, zum Bild des Entsetzens, zur Verwünschung und zur Schande werden und diese Stätte nicht mehr sehen. Das ist das Wort des Herrn an euch, die ihr übrig geblieben seid von Juda, dass ihr nicht nach Ägypten zieht. Darum erkennt, dass ich euch heute gewarnt habe; denn ihr selbst habt euer Leben in Gefahr gebracht, weil ihr mich gesandt habt zum Herrn, eurem Gott, und gesagt: Bete zum Herrn, unserm Gott, für uns, und alles, was der Herr, unser Gott, sagen wird, tu uns kund, so wollen wir danach tun. Das habe ich euch heute wissen lassen; aber ihr wollt der Stimme des Herrn, eures Gottes, nicht gehorchen noch allem, was er euch durch mich befohlen hat. So sollt ihr denn wissen, dass ihr durch Schwert, Hunger und Pest sterben müsst an dem Ort, wohin ihr zu ziehen gedenkt, um dort zu wohnen.

Zusammenfassungen von Benutzern der Website